Studium und Lehre

Das Lehrangebot des Instituts für Flugantriebe und Strömungsmaschinen soll das Studium der Luft- und Raumfahrttechnik in den Bachelor- und Masterstudiengängen hinsichtlich einer vollwertigen Vertiefung im Bereich der Flugantriebe ergänzen und komplettieren und darüber hinaus die Schwerpunktsetzung der Institutsausrichtung in der Forschung widerspiegeln. Neben grundlegender Einführung in die Triebwerkstechnik hinsichtlich thermodynamischem Kreisprozess und in den Aufbau der einzelnen Triebwerksmodule soll in beiden Studiengängen auch der Aspekt des Betriebes und der Wartung von Triebwerken sowie im Masterstudiengang die Ausrichtung auf betriebliche Aspekte der Fluggesellschaften vermittelt werden.

Im Einzelnen wird im Bachelorstudiengang neben Kreisprozesse der Flugtriebwerke auch die Vorlesung Bauelemente von Strahltriebwerken angeboten. Im Bereich des Masterstudiengangs bieten die Vorlesungen Entwurf von Triebwerken, Regelung und Betriebsverhalten von Triebwerken sowie Triebwerks-Maintenance und Airline Operation eine Vertiefung des Wissens in der Triebwerkstechnik an.

 

 

Aufgrund der Vergangenheit des Instituts als vormals Pfleiderer-Institut für Strömungsmaschinen bietet das Institut den Studenten der Energie- und Verfahrenstechnik und Bioverfahrenstechnik eine umfangreiche Grundlage im Bereich der Strömungsmaschinen, Kreiselpumpen, Dampf- und Gasturbinen. Hierzu werden im Bachelorstudiengang die Grundlagen der Strömungsmaschinen gelehrt. Im Masterstudiengang besteht für die Studenten die Möglichkeit, ihr Wissen in den Vorlesungen Messtechnische Methoden an Strömungsmaschinen, Systeme der Windenergieanlagen, Hydraulische Strömungsmaschinen und Thermische Strömungsmaschinen zu vertiefen.